Archive

Social Homes

Twitter  Facebook  

DTTG

Die Deutsche Ton- und Tonmineralgruppe e.V. (DTTG) ist 2015 der ARGE GMIT beigetreten. Sie wurde am 28.3.1972 in Kiel gegründet und versteht sich als Interessengemeinschaft der mit der Erforschung von Tonen und Tonmineralen befassten Wissenschaftler und Anwender im deutschsprachigen Raum. Unsere Mitglieder sind vorwiegend in StartseiteDeutschland, Österreich und der Schweiz an Universitäten sowie öffentlichen und industriellen Forschungseinrichtungen beschäftigt.

Neben Geowissenschaftlern wie Geologen, Mineralogen oder Bodenkundlern sind auch die angewandten Ingenieurwissenschaften, Verfahrenstechniker, Werkstoffwissenschaftler, Kolloidchemiker und andere Fachrichtungen mit dem Gegenstand „Tone und Tonminerale“ befasst, so dass die DTTG einen interdisziplinären Ansatz vertritt.

International ist die DTTG in der European Clay Group Association und der globalen Dachorganisation AIPEA vertreten. Seit 2008 führen wir unsere wissenschaftliche Jahrestagung aller zwei Jahre, jeweils zwischen den europäischen (Euroclay) und weltweiten Tontagungen (Worldclay), gemeinsam mit anderen mittel- und osteuropäischen Gruppen unter dem Namen „Mid-European Clay Conference“ (MECC) durch. Auf diesen Tagungen werden auch die wissenschaftlichen Ehrungen der DTTG (Karl-Jasmund-Preis und Gerhard-Lagaly-Preis) verliehen.

Die DTTG organisiert in regelmäßigen Abständen den international offenen Workshop „Qualitative and quantitative analysis of clays and clay minerals“, der vor allem jungen Wissenschaftlern einen Einstieg in das Methodeninventar der Tonmineralogie bietet.